Verkauf von St. Otto – Sternen für Waisenkinder in Rumänien

Das Hans Bößner Hilfswerk verkauft am 3. und am 4. Dezember 2016 nach jedem Gottesdienst in St. Otto Lauf selbst gebastelte Sterne als Hoffnungszeichen für Frieden und Freude. Der Erlös ist für eine Familie im rumänischen Terem bestimmt. Die Familie hat sieben Waisenkinder aufgenommen. Alle sieben Kinder sind Vollwaisen, die aus verschiedenen Familien stammen.

Nachdem nun tragischerweise auch der Pflegevater verstorben ist, brauchen die Pflegemutter und die Pflegegroßmutter dringend finanzielle Unterstützung, um den sieben Kindern eine Zukunftsperspektive bieten zu können. Alle sieben Kinder fühlen sich in der neuen Familie geborgen, sie wollen unbedingt zusammenbleiben. Mit der St. Otto-Sternenaktion soll allen Beteiligten eine Weihnachtsfreude bereitet werden.

Die Familie mit den 7 Waisenkindern in Rumänien

Die 7 Waisenkinder zusammen mit Günter Huber, Stefan Schrepler und Elisabeth Lieb vom Hans-Bößner-Hilfswerk, ihrer Pflegemutter und Pflegeoma sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Terem, Arpad Schvegler (von links nach rechts)


Hans-Bößner-Hilfswerk Lauf
zurück